Facebook Instagram


Startseite > Auktion > 62. Kunstauktion > Hönig-Fladen

A62/002

↑ Zurück zu den Artikeln « »

Johann Prambhofer

HÖNIG-FLADEN

1708
Größe 4°, 544 S., deutsch. Pergament-Einband mit leichten Insektenschäden, Rücken mit drei Bändern. Letzte Seite frei eingefügt. Titelblatt in rot und schwarz gedruckt, handgeschriebenes „ex libris Maxmiliani Wagner“. Buch von Sonntagspredigten. „Samsonischer-Hönig-Fladen, für Die schleckige Adams-Kinder; Gesamblet Aus den Hönig-fliessenden Blumen Göttlicher Schrifft, HH. Vättern, dann anderer Geist- und Sinnreichen Büchern. Das ist: Uber Hönig süsses Wort Gottes, Wormit Ein Christ-Catholisches Volck durch gegenwärtige, einfältige, jedoch mit seltsamen Concepten, theils Trost-theils Schreckvollen Historien, annehmlichen Gedichten, Gleichnussen, und Lehrreichen Sprüchen wohlgezierte Feyertags-Predigen, Das Jahr hindurch kan geleitet und gespeiset werden (...).“ Herausgegeben von Georg Schlüters und Martin Happach in Augsburg.


Dieses Lot wurde vor mehr als einem Jahr versteigert und ist nicht mehr aktuell.
Kontaktangaben
Ihre Frage
↑ Zurück zu den Artikeln « »